A14:Ulrike Conrads

Die Oldenburger Künstlerin arbeitet seit nunmehr sieben Jahren mit dem Prozeß des
Rostens. Zuvor verwendete sie verwitterte Fundstücke in ihren Objekten. Im Zentrum
ihres Schaffens steht die Ausgestaltung von lebensechten Posen mit Textilien, die – durch
eine aushärtende Imprägnierung formbar und haltbar werden. Nach diesem Schritt wird
die Figur mit einer eisenhaltigen Grundierung bestrichen und der Witterung ausgesetzt.
Auf ähnliche Weise entstehen auch Kompositionen hinter Glas, verlorene und
wiedergefundene Readymades, in denen durch die Kombination unterschiedlicher
Gegenstände und die im Rost stofflich gewordene Zeit neue Zusammenhänge entstehen.
Dabei spielt es keine Rolle, ob ihr Kunden die verwendeten Elemente für eine
Auftragsarbeit überließen, oder sie ein Fundstück inspirierte; aus dem Gewöhnlichen wird
etwas Eigenes, dessen Aussage sich am Ende auf einzigartige Weise in jedem Betrachter
formuliert.


-

website: aufmeineart.net Facebook: Ulrike Conrads on Facebook
Männer 

Ulrike Conrads | Männer, 2018
Textilien
60cm x 120cm x 50cm